So erreichen Sie uns:

 

Früher oder später trifft es Jeden!

Jeder kommt irgendwann mit dem Erbrecht in Berührung. Entweder erbt er oder er will seinen eigenen Nachlass regeln.

Aber auch die Frage der Notwendigkeit von Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten sollte sich Jeder -gerade in Zeiten von Covid-19– frühzeitig stellen. Anlass bietet die aktuelle Situation genügend. Aber auch das Vorliegen einer familiären Vorbelastung kann den Handlungsbedarf nochmals enorm steigern.

Gleichzeitig bietet kaum ein anderes Rechtsgebiet derart großes Konfliktpotenzial.

Umso wichtiger ist es, bereits frühzeitig den eigenen Nachlass zu regeln. Hierfür bietet sich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Diese sollen nicht nur das Erbrecht im Blick haben, sondern auch steuerliche Aspekte.

Aber auch wer Erbe geworden oder enterbt worden ist, benötigt im Regelfall Hilfe. Hier gilt es, frühzeitig Weichen zu stellen und die richtigen Schritte in die Wege zu leiten.

Gerne übernehmen wir auch die Vertretung in Untervollmacht bei Gericht oder sonstigen Behörden für auswärtige Kollegen zu vorher festgelegten Konditionen. Sprechen Sie uns an.

 

Vor dem Erbfall

 

Möchte man seinen Nachlass frühzeitig regeln und den Erben Streit möglichst ersparen, so drängen sich vielleicht folgende Fragen auf:

Nach dem Erbfall

 

Ist man Erbe geworden, so stellen sich viele Fragen – wir beschränken uns auf die häufigsten:

Das Erbrecht ist vielschichtig und komplex. Ausführungen auf einer Homepage können eine konkrete Betrachtung des Einzelfalls mit all seinen Facetten nicht ersetzen. Einen ersten Überblick verschafft die Erstberatung. Diese kann persönlich bei uns vor Ort, bei Ihnen zu Hause, telefonisch oder per Videokonferenz stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf unserer Webseite wollen wir Ihnen einen Überblick geben, mit welchen Problemkreisen Sie möglicherweise konfrontiert werden können.

Ihre Ansprechpartner

Als Ansprechpartner für Fragen rund um das Erbrecht stehen Ihnen in unserer Kanzlei Herr Rechtsanwalt Dominik M. Auer und Fachanwalt für Erbrecht Franz J. Hassel gerne zur Verfügung.

Rechtsanwalt Dominik M. Auer

Herr Rechtsanwalt Dominik M. Auer wurde 1986 in St. Ingbert geboren und lebt bis heute dort.
Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes und schloss das Studium mit dem ersten Staatsexamen ab. Ihm wurde sodann der akademische Grad des Diplom-Juristen verliehen. Anschließend absolvierte er das Referendariat im Bezirk des Pfälzischen Oberlandesgerichts in Zweibrücken.

Sowohl im Studium als auch im Referendariat bildete das „Deutsche und Internationale Steuerrecht“ den Ausbildungs-Schwerpunkt.

Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens wurde Dominik M. Auer als Rechtsanwalt zugelassen. Bereits im Referendariat sammelte Herr Auer wichtige berufliche Erfahrungen in einer erbrechtlich geprägten Kanzlei in Saarbrücken, in welcher er auch die ersten Jahre seiner Berufstätigkeit verbrachte.
Er steht seinen Mandanten sowohl beratend im Vorfeld als auch forensisch vor Gericht zur Seite.

Herr Rechtsanwalt Auer betreut neben allen gängigen Bereichen des Zivilrechts schwerpunktmäßig Mandate mit Bezug zum Steuerrecht und zum Erbrecht. Insbesondere erbrechtliche Gestaltungen mit dem Bezug zum Steuerrecht bilden den Schwerpunkt seiner Tätigkeit.

Strafverteidigungen übernimmt Herr Auer in ausgesuchten Bereichen wie etwa dem Steuerrecht ebenfalls gerne.

 

Mitgliedschaften:

 

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht Franz J. Haßel

Startseite

Herr Rechtsanwalt Franz J. Haßel studierte Rechtswissenschaften an der Universität Saarbrücken und wurde nach Ablegung des zweiten juristischen Staatsexamens 1980 zur Rechtsanwaltschaft zugelassen.

Parallel zu seiner Referendarzeit war Herr Rechtsanwalt Haßel als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes tätig, u. a. am Lehrstuhl Prof. Dr. Dr. Lüke (Bürgerliches Recht und Zivilprozessrecht).

Im Laufe seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt hat sich Herr Rechtsanwalt Haßel auf die Rechtsgebiete Erbrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Unternehmensnachfolge sowie das Recht der Arbeitnehmerüberlassung spezialisiert.

Seit Juni 2005 ist Herr Rechtsanwalt Haßel als Fachanwalt für Erbrecht und des Weiteren seit dem Jahre 2009 als Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht zugelassen.

Herr Rechtsanwalt Haßel ist zudem Zertifizierter Testamentsvollstrecker (A.G.T.).

Er ist Vorsitzender des Fachausschusses „Fachanwalt für Erbrecht” und war langjähriges Mitglied des Fachausschusses „Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht” der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes.

 

Mitgliedschaften:

FAQ
Wie kann ich mir einen ersten Überblick über meine erbrechtliche Situation verschaffen?

Einen ersten Überblick kann die Ersteberatung verschaffen. Diese kann persönlich, telefonisch oder per Videokonferenz erfolgen.

Ist eine Erstberatung kostenlos?

Nein. Die Erstberatung kostet derzeit 200 € brutto. Dafür erhält der Mandant aber auch konkrete Antworten auf seine Fragen. Er hat hinterher einen Überblick, ob er aktiv werden sollte und welche Schritte erforderlich sind.

Kann ich meine Unterlagen und Fragen vorab schicken?

Ja! Dies erleichtert die Beratung und ermöglicht, noch dezidierter auf den Einzelfall eingehen zu können.

Bildquellen

  • vor dem Erbfall: MakroBetz/Shutterstock.com
  • nach dem Erbfall: Pixel-Shot/Shutterstock.com
  • Übergabe mit warmer Hand: Philip Steury/shutterstock.com